• Jerusalem
    • En Gedi
    • En Avdat
    • Caesarea
    Touren durch Israel

    Das Tote Meer

    Von Jerusalem, das etwa 800 Meter über dem Meeresspiegel liegt, geht unsere Fahrt direkt zu einem der Hauptreiseziele vieler Menschen: das 400 Meter unter dem Meeresspiegel liegende Tote Meer.

    Besonders für diejenigen, die unter Hautproblemen wie Neurodermitis oder Ekzeme leiden, ist das Tote Meer eine Oase der heilenden Wirkung.

    Wenn Sie kerngesund sind, dann umso besser, denn das Tote Meer birgt eine Besonderheit für jedermann. Eingebettet in die herrliche Landschaft der Judäischen Wüste, ist das Tote Meer der tiefste Punkt der Erde.

    Ein Bad im Toten Meer hat nicht nur heilende Wirkung auf Ihre Haut, sondern auch auf Körper, Geist und Seele. Angereichert mit einem Salzgehalt von 33% und angenehm warm, ist das Meerwasser perfekt zum Entspannen geeignet. Aufgrund der Sonneneinstrahlung und der Wärme verdunstet das Meerwasser und mit ihm Mineralien wie Bromit. Sie atmen alle die Mineralien des Meeres also zusätzlich ein – heilende Wirkung von außen und von innen in Kombination mit einem einmaligen geologischen Phänomen.

    Nachdem wir uns am Toten Meer ausgeruht haben, ist der weitere Verlauf der Reise unterschiedlich kombinierbar. Die Variationen sind:

    1. Ausflug zur Felsenfestung Masada

    Die ehemals jüdische Festung Masada ist seit 2001 Weltkulturerbe der UNESCO. Gebaut wurde die Festung von Herodes dem Großen.

    Der erste große jüdische Aufstand der Bevölkerung gegen die Römer fand im Jahr 73 nach Christus sein Ende. Bis heute kann dort die am besten erhaltene römische Belagerungsrampe der Welt bewundert werden, mit deren Hilfe die Römer letztendlich die Festung erobern konnten.

    2. Besuch der Siedlung Qumran

    Hierbei handelt es sich um den Fundort der Schriftrollen vom Toten Meer, die heute im berühmten Israel-Museum ausgestellt werden. Die Ausgrabungen sollen die Siedlung der früheren Essener Gemeinschaft zeigen, die besagte Schriftrollen wohl niedergeschrieben haben.

    3. Besuch der Oase Ein Gedi

    Ein Gedi wird bereits im Alten Testament der Bibel erwähnt. Hier versteckte sich David vor seinem Rivalen, König Saul.

    Aber nicht nur geschichtlich handelt es sich bei Ein Gedi um einen signifikanten Ort. Hier finden Sie den wunderschönen Wadi David. Frisches, sprudelndes Quellwasser entspringt mitten in der Wüste und lässt diesen Ort regelrecht erblühen. Ein Naturwunder, das Sie mindestens einmal im Leben gesehen haben sollten.

    Diese Option eignet sich besonders für die Natur- und Wanderfreunde unter Ihnen. Ich werde Sie 1-1 ½ Stunden durch die Oase der Wüste führen. Gerade im Sommer ist dies ein erfrischendes Erlebnis.